Die Kraft der Meisterin

Die Kraft der Meisterin

Was meine ich, wenn ich von der Macht oder Kraft der Meisterin spreche? Vor einiger Zeit hatte ich einen Termin mit einem potenziellen Mentor für mich und Stefanie. Wir haben uns dabei für jemanden entschieden, der ebenfalls ein Kollege ist und sich im Hochpreis Segment bewegt. Denn als Anbieter von Premium-Coaching Programmen, können wir nicht anders als uns ebenfalls von hochpreisigen Mentoren betreuen zu lassen. Der Grund dafür ist einfach: Wir wollen von den Besten lernen.

Mentoren vs. Agenturen

An dieser Stelle werde ich wie immer transparent sein, wofür uns viele Kollegen verurteilen. Ich finde es jedoch wichtig, unser Wissen und Erfahrungen zu teilen und diese mit Hilfe eigener Beispiele zu veranschaulichen. Ich glaube wir sind das einzige deutschsprachige Unternehmen im Coaching Bereich, welches so viel von sich preisgibt. Ob das stimmt, entscheidest du! Für uns ist es essenziell, denn wenn ich an mich selbst denke, ich habe mir immer mehr Transparenz von anderen gewünscht.

Mir reicht es nicht aus zu verstehen, was gemacht werden muss, sondern warum es gemacht werden muss. Warum wird eine Entscheidung getroffen und warum wird etwas so und so gemacht? Was ist die Begründung dahinter? Heute möchte ich mit dir teilen, warum WIR in Hochpreiscpoaching und Mentorin investieren, anstatt in Agenturen oder Selbstlernkurse.

An dieser Stelle treten wir einen Schritt zurück und kehren zurück zu der Definition von Agenturen und Hochpreis-Coaching und Hochpreis-Mentoring. Wichtig dabei ist, den gravierenden Unterschied zu verstehen. Wenn du eine Agentur einstellst, bezahlst du für das Ausleihen ihres Wissens. Du bekommst also ihr Wissen gegen Geld geliehen. Die größte Frage, die du dir bei einer Zusammenarbeit mit Agenturen stellen sollst, ist:

Wie lange wirst du dieses Wissen nutzen können?

Die Antwort ist einfach: so lange du im Stande bist, dafür Geld auszugeben. Mit dem Beenden der Zusammenarbeit mit der Agentur endet auch der Wissensaustausch. Du hast also keinen nachhaltigen Wert für dein unternehmen, welches dann nach dem Beenden der Zusammenarbeit bleibt. Der Wert endet da, wo der Austausch gegen Geld endet.

Der gewisse Unterschied

Wenn du in ein Mentoring oder Coaching Programm investierst, dann investierst du in ein hands-on Erlebnis. Du wirst an die Hand genommen und bekommst dieses Wissen beigebracht. Darum sagen wir “Die kraft der Meiserin”, denn wenn du etwas selbst meisterst und dieses Wissen dein Leben lang in dir trägst, verfügst du über eine unglaubliche Kraft. Diese kraft nützt nicht nur dir und deinem Business, sondern auch anderen Menschen. Meine Lebensinspiration und mein Motto ist dabei:

“Ich lerne jeden Tag und ich teile jeden Tag”

Was bedeutet das für mich? Alles was ich lerne und erlebe, teile ich auch. Bestimmt kennst du den Spruch:

Sharing is caring

Wenn ich zum Beispiel mit einer Agentur zusammen arbeite, dann ist es nicht mein Wissen, sondern ich bezahle jemanden anderen, der für mich denkt. Ich finde es viel effektiver und nachhaltiger, selbst das Wissen zu erlangen und es in mein Business zu implementieren. Selbst zum Schüler zu werden wird dir auf Dauer helfen, nicht nur dein business zu führen, sondern es besser zu verstehen. Und das kannst du an deine Kunden und Klienten weitergeben. So wirst du zur Meisterin.

Weitere Beispiele sowie Vor- und Nachteile des Outsourcings und der Selbstentwicklung habe ich für dich in diesem Video zusammen gefasst.

Fragst du dich, wie wir und unsere Klienten so schnell wachsen konnten und wie du das genau so schnell und effektiv erreichen kannst? Das alles basiert auf einem Set aus Strategien, Energien und Strukturen, die modellierbar sind. Unsere Klienten benutzen diese Anleitungen und skalieren ihr Business in einer unglaublichen Geschwindigkeit. 

Du weißt ja: immenses Businesswachstum passiert nicht von allein. Du brauchst dafür professionelle Begleitung. Wir haben Klienten auf der ganzen Welt geholfen, ihr Business 6- und 7-stellig werden zu lassen, während sie ihr Leben genießen und die Welt zu einem besseren Ort machen. Um zu sehen, ob wir das Gleiche für dich tun können, gehe zu KlientenaufKlick.com, buche dir einen Termin und lass uns sprechen!

Unternehmer oder Amateur?

Unternehmer oder Amateur?

Oft stellen wir uns als Unternehmerinnen die Frage, in welchem Spektrum wir uns befinden. Und nicht nur für uns ist es eine wichtige Frage – es ist ebenfalls ein konstantes Thema in unserer Zielgruppe. Diese Frage und ihre Bedeutung wollen wir heute auseinander nehmen. In welchem Spektrum befindest DU dich?

Bist du eine Unternehmerin oder bist du ein Amateur?

Oft sehen wir uns in einer Rolle und so präsentieren wir uns auch. Wir zeigen uns dementsprechend unseren Kollegen, unseren Klienten und unserem Team. Wir selbst mussten die Rolle der Angestellten, der Coaches, der Beraterinnen für XY, ablegen. So hat uns der Wechsel der Identität zu der neuen Rolle als Unternehmerinnen geführt. Dieser Schritt war relevant für uns, um auf diesem Markt zu überleben.

Viele unserer Klienten sind dazu ausgebildet Menschen zu helfen und sie an ihre Ziele zu führen. Das ist ebenfalls unsere Mission, der wir täglich folgen. Aus Erfahrung kann ich also sagen, dass es sehr schwer ist, sich als Unternehmerin wahrzunehmen. Bereiche wie Marketing und Sales sind uns fremd, denn wir haben diese nicht in unserer klassischen Ausbildung gelernt. Viele unsere Klienten sagen das, was wir damals auch gedacht haben:

Ich möchte nur eins machen und das ist, was ich am besten kann – coachen

So lange du dich nicht als ein ganzheitliches Unternehmen ansiehst, welches Marketing betreibt und auch verkauft, wirst du dich als Coach, als Mensch und als Unternehmer nicht entwickeln können. Wenn diese Komponenten nicht vorhanden sind, kannst du nicht coachen. Und das ist einer der gravierendsten Fehler, den unsere Interessenten machen: Sie denken sie setzen eine Website auf und damit ist es getan. Leider ist es nicht so einfach. Du kannst 10.000€ für deine Website ausgeben, aber wenn du dich nicht zeigst, dann wird die Kommunikation mit deiner Zielgruppe dir niemals gelingen.

“Marketing ist nichts anderes als die Kommunikation mit deiner Zielgruppe”

Es ist also eine gezielte, vordefinierte Kommunikation mit deiner Zielgruppe. Stell dir vor du bist auf einem Networking Event und hast eine ganz schicke Visitenkarten mit. Jedoch sprichst du mit niemandem. Warum sollte jemand zu dir kommen und dich nach deiner Visitenkarte fragen? Das lässt sich genau so auf dein Business übertragen.

Dein Marketing

Mit Marketing verhält es sich genau so. Es ist nichts anderes als die Kommunikation. Wenn du also kein Marketing betreibst, brichst du die Kommunikation zu deinen Zielgruppen ab. Die Lösung in diesem Fall, zu der viele Coaches greifen, ist ihr Marketing outzusourcen. Sie finden eine Agentur, die die Marketingarbeit für sie übernimmt und das Problem scheint gelöst zu sein. Doch das Problem mit der Agenturarbeit ist, dass sie die Schmerzen deiner Zielgruppen nicht kennen. Denn diesen Schmerz muss man verstehen, um dein Marketing so zu gestalten, dass

a) Du dich als Experte positionierst, der diesen Schmerz beheben kann

und

b) du deine Zielgruppe besser kennst, als sie selbst

So kannst du dich auch von den anderen in deinem Feld unterscheiden – in dem du ganz einfach mit deiner Zielgruppe kommunizierst und ihnen zeugst, dass du die Lösung für ihr Problem hast. Um das zu tun, musst du dich zeigen. Heute haben wir die besten Voraussetzungen dafür, denn noch nie war es so einfach, sich als Unternehmer aufzustellen, wie heute.

Wie das genau abläuft und worauf du dabei achten musst, erfährst du in dem nachfolgenden Video.

Hast du noch Fragen oder brauchst du Unterstützung, um diese Punkte durchzuarbeiten, dich endlich als Unternehmer/in wahrzunehmen und dein Business so zu skalieren, um dir das erwünschte Einkommen zu generieren? Dann melde dich zu einem kostenfreien Gespräch mit uns an: TERMIN

12 Punkte, die dich vom Reichtum zurückhalten

12 Punkte, die dich vom Reichtum zurückhalten

Heute wollen wir über ein wichtiges Thema sprechen, nämlich was dich von dem Reichtum abhält. Warum hast du dein höchstes Potenzial noch nicht erschöpft? Das ist ein wichtiges Thema für dich und auch für mich. Jeder Mensch definiert Reichtum anders und egal, wie du Reichtum definierst: Es ist klar und deutlich mit deiner Entwicklung und deiner Persönlichkeit verbunden.

In diesem Artikel fasse ich zusammen, welche Dinge mir zu diesem Thema bei mir und auch bei anderen aufgefallen sind. Nämlich die Faktoren, die mich selbst Jahre lang vom Reichtum abgehalten haben und die Sachen, die ich immer wieder bei unseren Klienten beobachte.

1. Zuweisung der Schuld

Das passiert, wenn du nicht im Stande bist, Verantwortung für dein Handeln zu übernehmen. Du zeigst mit dem Finger auf andere und weist ihnen die Schuld für alles zu, was mit dir passiert. Es sind immer die anderen: der Markt, deine Eltern, deine Kunden. Wenn du nach diesem Kredo lebst und vor allem denkst, wirst du dich immer klein halten.

2. „Ich weiß schon alles und kann nichts mehr Neues lernen“

Du hast bereits viele professionelle Erfahrungen gesammelt, hast eine standhafte Ausbildung hinter dir und hast vielleicht auch studiert. Das ist auf jeden Fall etwas, worauf du stolz sein kannst. Die Haltung, die dich jedoch vom Reichtum abhält, ist die Idee, dass du nichts mehr lernen kannst. Achtung: Du hast nicht in jedem Bereich deines Lebens ausgelernt. Traue dich aus deiner Komfortzone heraus und nimm neues Wissen so an, als ob es dein Leben verändern könnte. Wir hören nie auf zu lernen, sei es Fachwissen, welches wir erlernen, oder persönliche Erfahrungen. Die beste Voraussetzung, um diese Haltung abzulegen, ist dir einzugestehen, dass du nicht alles weißt.

3. Angst

Das ist ein riesiges Thema, welches in allen Generationen aktuell ist. Wer kennt die Angst nicht, von einem 10-Meter-Brett zu springen; Angst eine Weiterbildung zu buchen, weil du keine Garantie hast, dass sie dir etwas bringen wird, Angst umzuziehen oder auszuwandern; Angst den Partner zu wechseln usw. Deine Gedanken kreisen sich um folgende Fragen:

  • Was ist, wenn es nicht funktioniert
  • Was ist, wenn ich Geld verliere?
  • Was denken die anderen?

Aber was ist, wenn es funktioniert? Deine Gefühle und Ängste basieren auf deinen Erfahrungen. Löse dich von diesen und sieh dir die zweite Seite der Medaille an. Was ist, wenn es funktioniert und du erfolgreicher und glücklicher wirst, denn je? Merk dir eine Sache:

„Deine Angst sind deine Gedanken. Du setzt dir selbst mentale Grenzen, die dich davon abhalten, dein ganzes Potenzial auszuschöpfen und gleichzeitig entsprechend belohnt zu werden.”

4. Deine Komfortzone

Das ist eins meiner Lieblingspunkte. Die Mehrheit der Menschen liebt es, in ihrer Komfortzone zu bleiben. Sie haben die Sicherheit, es geht ihnen gut, sie fühlen sich wohl. Warum solltest du also etwas verändern, wenn es dir so gut geht und du deiner Meinung alles hast, was du brauchst? Das kenne ich sehr gut, denn ich schätze alles, was ich in meinem Leben habe und bin dafür dankbar. Jedoch bin ich auch hungrig, mehr zu erreichen und besser zu werden. Wenn du beim Aufwachen kein Kribbeln verspürst, weil du schon alles hast und alles weißt, ist es das Zeichen des Risikos. Einst du in deiner Komfortzone angekommen bist, wächst du nicht mehr weiter und kommst nicht voran.

„Es ist die gefährlichste Form des Todes: Stehen zu bleiben“

5. Ablehnung und Eifersucht

Das ist mein Lieblingspunkt, denn ich beobachte das immer wieder bei unseren Klienten, Menschen in meinem Umfeld und auch bei mir in der Vergangenheit. Lass uns einen kleinen Test machen: Du fährst in deinem VW Golf und an dir rast ein roter Ferrari vorbei. Was denkst du und was fühlst du?

Eifersucht? Ich? Wohl kaum!

Sei ehrlich zu dir, was sind deine ersten Gedanken? Hier ist eine Sammlung von Sätzen, die dir vielleicht gar nicht so fremd vorkommen:

„Er hat das nicht verdient“

„Er hat das bestimmt von seinen reichen Eltern bekommen“

„Bestimmt kann er sich das durch dubiose Geschäfte leisten, so einen Wagen zu fahren“

„Sie ist bestimmt eine High-Class-Escort, dass sie sich so einen Wagen leisten kann“

„Der Mensch in dem Auto ist ja so alt und hässlich“

Was passiert hier. Wenn du das denkst, dann beurteilst du die andere Person nach den Kriterien, die du in deinem Leben nicht erreicht hast. Identifiziere deine ersten Gedanken und nehme sie an, denn das sind Hinweise, warum du nicht zum Reichtum kommst. Wie kannst du reich werden, wenn du so über die Menschen denkst, die es geschafft haben und sich solche Autos leisten können? Du lehnst sie unterbewusst ab und somit lehnst du auch die zum Reichtum gekommene Version von dir ab.

6. Ausreden

Ausreden halten dich immer davon ab, dein gesamtes Potential zu öffnen. Ausreden wie:

Ich kann es mir nicht leisten, ein Kredit zu nehmen, um ins Facebook Werbung zu investieren

Ich habe jetzt nicht genug Geld

Ich kann es mir nicht leisten, weil ich Kinder und eine Familie habe

Oder vielleicht hast du Zeit und die finanziellen Mittel, aber du traust dich nicht… Du weißt nicht genau, ob das etwas für dich wäre oder welche Strategie für dich passt. Das sind alles Ausreden. Lass dich von ihnen nicht anhalten, sondern überlege, was du aktiv dagegen tust kannst. Wenn du also sagst, du kannst es dir nicht leisten, weil du kein Geld hast, dann finde heraus, woran das liegt. Was bedeutet es, wenn du kein Geld hast? Oder wenn du nicht weißt, an wen du dich wenden kannst, um das Problem zu lösen… Wie kannst du herausfinden, wer dir helfen kann?

7. Du willst es allen recht machen

Dieser Punkt ist vor allem allen weiblichen Unternehmerinnen unter uns gewidmet. Wir Frauen verfolgen von Natur aus, Harmonie zu erschaffen und scheuen uns vor Konflikten. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass wenn Frauen dominant sind und wissen was sie wollen, sie sofort als herrschend und arrogant wirken. Wenn du das Leben und die persönliche Entwicklung von Hillary Clinton mitverfolgt hast, dann weißt du, wovon die Rede ist. Wenn du also merkst, dass du es anderen Menschen recht machen kannst und Konflikten aus dem Weg gehst, ist es egoistisch. Du hältst nicht nur dich selbst klein, sondern enthältst anderen Menschen dein Potenzial. Wenn du es nicht schaffst, dich an erste Stelle zu stellen, kannst du anderen Menschen nicht dienen.

8. Rechtfertigungen

Rechtfertigungen ist etwas Anderes als Ausreden – das sollten wir gleich klar stellen. Im Gegensatz zu Ausreden, basieren Rechtfertigungen auf Fakten: Ich bin zu alt, mir geht’s auch so gut, ich wollte es nie wirklich und viele andere aus diesem Sortiment. Du versuchst also etwas zu rechtfertigen, um nicht in deine Größe zu gehen. Wenn du das Gefühl hast, du bist zu alt für etwas oder zu arm für etwas, dann rechtfertigst du es und machst deine Ausreden zu Fakten. In Wirklichkeit machst du nichts anderes, als in deiner Komfortzone zu bleiben. Wie du siehst, sind all diese Punkte mit einander verbunden.

9. Falschheit

Was meine ich damit. Ich zum Beispiel war immer der Meinung, dass ich in all meinen Lebensrollen gleich sein muss. In der Rolle der Tochter, der Mutter, der Autorin, der Freundin, des Coaches und der Unternehmerin. Ich hatte immer das Gefühl, dass wenn ich in verschiedenen Rollen verschieden bin, ich nicht ich bin. Dabei war das Letzte, was ich wollte, an Authentizität zu verlieren. Das war der größte Fehler, der mich zurückgehalten hat. Bis ich verstanden habe, dass es notwendig ist, in die Rollen zu schlüpfen, um in dieser Rolle am besten dienen zu können. Natürlich sollen wir uns nicht verstellen, aber es macht 100% Sinn eine Maske aufzusetzen oder eine Superhelden-Gewand anzuziehen, um in dieser Rolle das Maximum zu erreichen. Nur so kannst du dich pushen und die beste Performance in jeder Rolle zu erreichen.

10. Schüchternheit

Das ist etwas, was wir mit Stefanie täglich erleben. Viele unserer Klienten oder auch Interessenten sagen von sich, sie sind bescheiden. Sie mögen es nicht, über sich selbst zu reden, obwohl sie das können. Sie mögen es nicht, sich zu demonstrieren und mit ihren Erfolgen zu prahlen. Du brauchst nicht extrovertiert sein, um dein Angebot zu verkaufen und anderen zu dienen. Auch ich bin introvertiert, aber ich lass mich davon nicht abhalten, um mein größtes Potenzial auszuschöpfen. Ich weiß nämlich was es für mich und für andere Menschen braucht, die ich bewege, um dahin zu kommen. Und das haben wir schon alles erwähnt: Aus der Komfortzone rauskommen, eigene Ängste überwinden und rausgehen. Wenn du davon weißt, dass du anderen Menschen helfen kannst, ist es deine ethische Verpflichtung, deine Schüchternheit über Bord zu werfen.

11. Was denken andere über mich?

Wenn du dir im Leben diese Frage mindestens einmal gestellt hast, dann herzlichen Glückwunsch: Du bist ein Mensch. Egal welche Charaktereigenschaften du hast oder wie du als Mensch bist – jeder stellt sich diese Frage. Das ist ein Teil der sozialen Psychologie. Wir sind soziale Wesen und wollen nicht abgelehnt werden. Das kannst du trainieren. Was bedeutet es für dich und andere, wenn du diese Angst nicht überwindest? Wenn ich weiß, dass das, was ich tue, richtig ist, dann habe ich gewonnen. Dabei achte ich nicht auf die Meinungen der anderen. Diese Angst vor dem Urteil der anderen hält dich vom Erfolg ab. Menschen werden immer ihre Meinung bilden, egal was passiert – es wird sich nie ändern. Du kannst deine Perspektive jedoch ändern und sagen „Hey, auch schlechte PR ist PR“. Du wirst gehört und deine Meinung oder das, was du tust, ist wichtig.

Wenn du detaillierte Beispiele und Taktiken erfahren willst, sowie den letzten 12-ten Punkt, der dich von dem Reichtum abhält, dann schaue dir dieses Video an:

Hast du Fragen oder brauchst du Unterstützung, um diese Punkte durchzuarbeiten und endlich dein Business so zu skalieren, um dir das erwünschte Einkommen zu generieren? Dann melde dich zu einem kostenfreien Gespräch mit uns an: TERMIN

3 desaströse Irrtümer über Manipulation im Verkaufsgespräch

3 desaströse Irrtümer über Manipulation im Verkaufsgespräch

Jeden Mittwoch lehren wir unseren Klienten i, wie sie die Gespräche mit ihren Interessenten meistern. Es kommt regelmäßig zu aufgeheizten Debatten über den manipulativen Charakter von herkömmlichen “Verkaufsmethoden”. Das hat uns dazu bewogen, diesen Artikel zu verfassen und die Irrtümer endlich aufzudecken. Dale Carnegie predigte davon, wie wichtig es ist, auf die emotionale Ebene mit dem Gesprächspartner zu kommen. Wer das Buch “Wie man Freunde gewinnt: Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden” noch nicht kennt, sollte es schnellstens lesen.

Heute werden wir uns das Verkaufssystem detailliert anschauen. Was die ganze Diskussion über das Manipulieren im Verkauf macht, sind Emotionen, Moralvorstellungen und alte Glaubenssätze. Wir gehen eine Ebene tiefer und betrachten das Konzept der Manipulation in dem Werk der Verkaufsmaschine.

Die 3 fatalen Irrtümer über Manipulation

  1. Manipulation ist unethisch
  2. Ich brauche keine manipulativen Techniken, wenn mein Angebot wirklich gut ist (denn dann kaufen meine Interessenten von allein)
  3. Es ist manipulativ, wenn ich zu sehr auf den Schmerz der Leute eingehe (Ich kann auf Augenhöhe verkaufen und brauche nur über das Positive und die Transformation zu sprechen)

Bei jedem Jeep gibt es extra Gänge für Schlamm, Matsch und extra krasse Steigungen. Diese werden wir jetzt im Kontext des Verkaufs benutzen, um diese Irrtümer radikal zu brechen.

Manipulation kann ethisch sein, dabei kommt es auf die Definition von Manipulation an. Im Grunde genommen kann jedes Argument manipulativ sein

Ohne es zu merken, bist du jeden Tag manipulativ, genau so wie deine Freunde, deine Mutter, dein Vater und auch dein Lehrer. Du benutzt unbewusst Manipulation bei der Erziehung, in deiner Partnerschaft, im Arbeitsleben – schlichtweg ÜBERALL!  Was dich daran am meisten abschreckt, ist der Teil in dir, den du ausblenden willst (dein Schatten). Denn wenn Manipulation auf unbewusster Ebene erfolgt, haben wir kein schlechtes Gewissen und denken nicht Mal darüber nach, dass es unethisch sein könnte. 

Ich brauche keine manipulativen Techniken, weil meine Angebote so gut sind, dass Interessenten von allein kaufen

Träum weiter! Natürlich kauft kein Interessent von allein, denn Menschen haben ein immenses Bedürfnis nach Sicherheit und werden immer darum kämpfen, in ihrer Komfortzone zu bleiben. Daher brauchst du schon im Vorfeld eine glasklare Positionierung und eine stimmige Botschaft. Bei jedem hochpreisigen Angebot ist ein verdammt gutes Gespräch essenziell.

Du glaubst, es sei manipulativ, auf den Schmerz der Leute einzugehen und nur über das Positive und die Transformation zu sprechen

Die meisten Leute (ca 80%) denken, sie würden sich in ihrem Leben tendenziell auf etwas Gutes zubewegen. Kaum wird die Perspektive angenommen, man bewege sich von etwas Schlechtem weg. Legt man allerdings alle Schleier beiseite, entpuppt sich das Verhältnis folgendermaßen: 

“Weg von Typen”: 90%
“Hin zu Typen”: 10% 

Daher funktioniert der Verkauf über das Positive und die Transformation nur in 10% der Fälle! Was ist also der WAHRE Grund dafür, dass Menschen keine ethische Manipulation benutzen?

Unternehmer-Schizophrenie

Der wahre Grund, warum die meisten sich scheuen, Einfluss auf den Entscheidungsprozess von Interessenten zu nehmen, ist die sogenannte Unternehmer-Schizophrenie. Die meisten Unternehmer scheitern, weil sie an der digitalen SCHIZOPHRENIE erkranken. Digitale Unternehmer-Schizophrenie tritt ein, wenn du denkst, dass du vor deinem Publikum immer die heile Welt mimen musst. Dabei glaubst du ständig, nicht gut genug zu sein.

“Um es gleich vorweg zu nehmen. Du wirst NIE gut genug sein”

Niemand ist gut genug um irgendetwas zu machen. Aber diejenigen, die DIR helfen können, müssen nicht “gut genug” sein. Es reicht, wenn sie eine Stufe weiter sind als du. Das heißt, wenn du Leute durch dein Angebot unterstützen willst, musst du eine Stufe weiter sein. Du musst das Problem nicht bis in die letzte Phase gelöst haben. Ehrenrunden bringen dich immer weiter in die Materie. Also fürchte dich nicht davor, wenn du als Beziehungscoach gerade keine laufende Beziehung hast. Traue dich trotzdem Unternehmer zu begleiten. Auch wenn du in deinem Unternehmen noch nicht dort stehst, wo du stehen willst, tue etwas!

Überwinde diesen geteilten Zustand, in dem dein innerer Zweifler dir missbilligende Botschaften zuraunt: Wie willst du das schaffen, das kannst du doch selbst nicht? Bist du dir sicher, dass du helfen kannst, wenn du selbst immer noch scheiterst? Wenn du Familien coachst und deine Kinder anschreist, dann bedeutet das nicht, dass du kein guter Coach bist. Es bedeutet nur, dass du immer noch lernst und mit deinem jetzigem Lernstand die Menschen unterstützen kannst, die noch nicht da sind, wo du bist. Also glaube deinem inneren Troll nicht, der dich in die digitale Schizophrenie treibt. Keiner verlangt von dir die heile Welt vorzutäuschen.

3 Elemente eines erfolgreichen Marketings

Das ist Quatsch! Dein Marketing sollte sich auf 3 Punkte fokussieren, die entscheidend sind:

  • Es muss revolutionär sein
  • Dein Marketing muss eine Evolution widerspiegeln
  • Deine Marketingbemühungen müssen Klienten bringen

Auch wenn du denkst, dass wäre Manipulation, überkomme deine alten Glaubensfesseln und versuche, anders zu denken und hiermit auch zu handeln. Das wird erstmal komisch sein und du wirst dich unwohl fühlen. Keine Sorge, so ergeht es uns immer, wenn wir etwas Neues ausprobieren. Mache die neue Denkweise zu deiner Routine und dein Unterbewusstsein wird aufhören, sich dagegen zu wehren. 

Befreie dich und lebe das Potential aus, das in dir steckt. Tue das jetzt und warte nicht, bis du Zeit hast, bis du mehr Geld hast, bis du dich bereit fühlst…Die beste Zeit, ein klientenbasiertes Business aufzuziehen und zu skalieren war vor 6 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist JETZT!

“Ich schaffe es nicht alleine”

Manchmal kann das ganze Wissen einfach überwältigend sein, und ohne angefangen zu haben, gibst du schon auf, denn du kannst das bestimmt nicht schaffen…Oder viele wissen bereits in Theorie, was sie machen müssen, finden aber immer wichtigere Sachen und kommen so nie zur Sache. Dabei behalten sie die alten Glaubenssätze und werden dann auch noch deprimiert, weil sich nichts verändert. An dieser Stelle empfehlen wir allen das zu tun, was wir zu unserer Anfangszeit auch gemacht haben: Wir haben Unterstützung geholt. Wir haben schlechte Coachings besucht und wir haben ausgezeichnete Coachings absolviert, die unser Leben für immer verändert haben. Eins ist klar: Verloren hat der, der es nicht Mal versucht.

Wenn du dich mit diesen Beschreibungen identifizieren kannst, dann ergeht es dir wie den 80% unserer Klienten. Wir wollen dir die stützende Hand geben und gemeinsam planen, wie du deine Gespräche optimieren kannst und schauen, ob alle Elemente deines Business optimal aufeinander abgestimmt sind. Bewerb dich hier für ein kostenfreies Planungsgespräch, in dem wir schauen, wie sich deine bisherigen Verkaufstaktiken auf deinen Umsatz auswirken: TERMIN

Warum du immer noch nicht deine Ziele erreichst…

Warum du immer noch nicht deine Ziele erreichst…

Wer kennt das nicht: Du setzt dir ein Ziel, machst einen Plan und los geht´s. Du machst ganz viele Sachen und bist immer beschäftigt, doch so ganz klappen will es nicht. Dabei hast du das Gefühl, alles richtig zu machen. Warum in aller Welt erreichst du also noch immer nicht deine Ziele???Woran liegt das?

Was ist das Geheimnis?

Oft arbeitet das System kontraproduktiv – du sagst also, ich möchte das erreichen und tust noch mehr, aber entfernst dich immer weiter vom Ziel. Über die Lösung hast du bereits nachgedacht und das ist bereits der erste Schritt zur Lösung deines Problems. Dir ist klar, dass sich irgendetwas verändern muss. Verändere deine Umgebung, füge Leute in dein Leben ein, die es bereichern. Wir nennen es Ergänzung.

Ergänzung findet auf 3 unterschiedlichen Ebenen statt: auf der physischen, mentalen, und der Ebene deiner Fähigkeiten. Was bedeuten die einzelnen Ebenen und was hat das mit dem Erreichen deiner Ziele zu tun?

1. Physische Ebene

Wenn du auf deiner physischen Ebene, also körperlich, etwas verändern willst, erfordert es Arbeit. Das ist biologisch bewiesen und du selbst weiß auch, wie schwer es ist 10 kg abzunehmen. Was hat also deine Fitness mit dem Erreichen deiner Ziele zu tun. Wenn du dir zum Beispiel als Ziel setzt, 10 kg abzunehmen, dann bringt es nichts, wenn du 1 Mal ins Fitnessstudio gehst, Du musst die Sache konsequent durchziehen und regulär zum Sport gehen. Das erfordert Geduld und Ausdauer, und je öfter du zum Sport gehst, desto besser wirst du. Und im Nu hast du die 10 kg abgenommen. Genau so ist es auch mit anderen Zielen, die du dir im Leben setzt: Bleib dran und gib nicht auf.

Eine andere wichtige Parallele ist wenn dir beim Sport etwas plötzlich leicht fällt. Es ist ein tolles Gefühl und du bist kurz davor, die 10 kg abzunehmen – nur noch 3 kg und dann hast du dein Ziel erreicht. Vielleicht fängst du an, öfters ins Fitnessstudio zu gehen, weil du keine Resultate plötzlich siehst. Die Daumenregel dabei lautet: alles was dir leicht fällt, wird keine Veränderung bringen. Du musst aus deiner Komfortzone rauskommen, nur so wirst du lernen und schließlich auch dein Ziel erreichen. Wenn du zum Beispiel bis jetzt mit 3 kg-schweren Gewichten trainiert hast und es für dich nicht mehr schwer ist, diese zu heben, musst du auf 5kg-schwere Gewichte umsteigen. Nur so kannst du auf das nächste Level kommen und die restlichen 3kg verlieren.

2. Mentale Ebene

Auf der mentalen Ebene kannst du die Veränderungen mit verschiedene Techniken herbeiführen. Als effektivste bis jetzt  hat sich die Methode der Morgenformel erwiesen. Wir in der “Online Coaching Aakademie” machen sie selbst täglich, unser Team macht das und alle unsere Klienten haben sie ebenfalls in ihr Leben implementiert. Was ist die Morgenformula? Das ist die Visualisierung der Identität, die du werden musst, um deine Ziele zu erreichen. Nachdem du dir diese visualisiert hast, schreibst du diese auf. Das kann zum Beispiel so lauten:

“Ich bin eine starke, führende Expertin.”

Überleg dir, wer du wirklich sein willst, sodass nicht nur du glücklich bist, sondern auch deine Umgebung von deinen Fähigkeiten profitiert. Diese Morgenformel lesen wir täglich, gleich nach dem Aufstehen vor. Noch wichtiger, als diese bloß vorzulesen, ist zu versuchen dich so zu fühlen, wie du dich beim Erreichen deiner Ziele fühlen würdest. So versetzt du dein Mindset bereits in den Gewinner-Zustand.

3. Ebene deiner Fähigkeiten

Auf der Ebene der Fähigkeiten kannst du ebenfalls einiges verändern, um dein Ziel endlich zu erreichen. Stell dir also die Frage:

“Wie kann ich meine Fähigkeiten so optimieren, dass ich meine Ziele erreiche?”

In der Online Coaching Akademie haben wir unsere eigene Methode der Infodiät eingeführt, damit wir selbst und unsere Klienten unsere Ziele nicht aus den Augen verlieren und diese auch erreichen. Eine Infodiät bedeutet also nicht abspecken und einen Cut an Informationen machen, die wir konsumieren, sondern nachprüfen, wo der Fokus hingeht und diese Informationen konsumieren wir dementsprechend. Die Daumenregel hier ist:

“Das worauf du dich fokussierst, konsumierst du auch”

Wenn du dich zum Beispiel im Bereich von Marketing verbessern willst, dann sollten 70% aller Informationen, die du konsumierst, aus diesem Bereich sein. Dabei ist es ganz wichtig, die Balance zu finden. Wenn du also nur noch Bücher aus diesem Bereich liest und dich nicht mehr in anderen Bereichen informierst oder weiterentwickelst, dann arbeitet es kontraproduktiv. Achte also immer darauf, dass du in dem Bereich, in dem du dir ein Ziel gesetzt hast, immer etwas mehr auskennst, als in anderen Bereichen.

In diesem kurzen Video verraten wir dir, wie du nach dem Bearbeiten der Theorie, dann auch in der Praxis deine Ziele erreichen kannst und erzählen, wie wir das machen. Was kannst du heute umsetzten , um deine Ziele tatsächlich zu erreichen, OHNE zusätzliche Dinge in dein Leben hinzuzufügen? (vielleicht bist du sogar überrascht, dass es fast das Gegenteil davon ist) 

Willst du auf das nächste Level und deine langfristigen Ziele verwirklichen? Wir laden dich zu einem persönlichen, kostenfreien Strategiegespräch ein, in dem wir prüfen, was du machen musst (oder halt auch sein lassen darfst), um deine Ziele zu erreichen.

Buche dir hier deinen Termin: https://sbll.iljmp.com/1/hcygn

Was du vom Mindest der High Performer lernen kannst

Was du vom Mindest der High Performer lernen kannst

Heute möchte ich mit dir über ein paar mentale Dinge reden. Also, wir hatten eine brutale Woche und es hat uns dazu gebracht, wirklich stehen zubleiben und zu reflektieren. Übrigens, wenn du Menschen folgst, die dir nicht sagen, dass sie gerade eine schlechte Phase haben, hör auf ihnen zu folgen. Es gibt keine Coaches, die diese schlechten Phasen nicht gehabt hatten. Normalerweise, je höher das gesetzte Ziel ist, desto tiefer können die schlechten Phasen ausfallen. Ist das für dich nachvollziehbar? Merk dir das: je höher das gesetzte Ziel ist, desto tiefer können die schlechten Phasen ausfallen.

Als wir mit dem Coaching angefangen haben, wäre ein schlechtes Kommentar zu einer Anzeige fatal. Wegen solchen Sachen wäre die Woche bereits schlecht. Doch das Geheimnis ist: es ist vorübergehend. Und je schlimmer die Lage ist, desto höher fallen die Siege aus. Was wir getan haben, hat uns veranlasst, einen Schritt zurückzutreten. Nur so konnten wir realisieren, dass wir unseren Klienten und Interessenten beibringen müssen, wie sie mentale Ausdauer aufbauen können. Zum Beispiel, du kannst also nicht einen Traumkörper haben wollen, aber dabei nie ins Fitnessstudio gehen. Es ist das Gleiche mit deinem Geist und den Übungen, die du innerlich durchführst. Dabei ist es wirklich wichtig, immer fokussiert zu bleiben.

In diesem Video verrate ich dir Step-by-Step, wie du die Techniken der High-Performer in dein Business implementieren kannst. Warte nicht lange und fange gleich an, die Techniken anzuwenden.

Wünschst du dir jetzt sofort Begleitung, um dein Businesswachstum auf Turbo zu schalten? Und hast du es satt, allein herauszufinden zu müssen wie du richtig skalierst? Dann lass uns sprechen. Wir schauen uns gemeinsam an, was du bislang schon umgesetzt hast, welches Potential dein Angebot hat und wie du es effektiver auf den Markt bringst.

Bewirb dich hier für ein kostenfreies Gespräch: https://sbll.iljmp.com/1/estnw