5 simple Strategien, um deine Energie langfristig hoch zu halten

5 simple Strategien, um deine Energie langfristig hoch zu halten

Das neue Jahr ist da und das größte Thema ist natürlich momentan das Einhalten der guten Vorsätze. Die meisten von ihnen haben etwas mit Motivation und Energie zu tun. Es ist die erste Woche des neuen Jahrzehnts und ich habe mindestens 5 Beschwerden von Kolleginnen und aus dem Freundeskreis gehört. Bei den Beschwerden handelt es sich um Demotivation und Schlappheit. Vor allem werde ich oft gefragt: Wie schaffst du es immer, Die kraft und Energie aufzubringen in deinem Business? Das Thema möchte ich heute gerne besprechen.

Was tun, wenn Ergebnisse schlecht sind und du dich deshalb down fühlst?

Es ist einfacher als man denkt, in das Energietief zu fallen. Und je tiefer du fällst, desto einfacher ist es dich in diesem Energietief zu suhlen. Und um so mehr du dich darin suhlst, um so schwieriger wird es, daraus zu kommen. Heute möchte ich dir heute Techniken zeigen, die wir ebenso in unserem Klienten-auf-Klick Programm anwenden. Denn um unserer Berufung gerecht zu werden, erfordert es eine starke Präsenz und eine energetische Herangehensweise an das Leben. Wie machen wir das also? Lass uns die simplen Strategien anschauen:

Schritt 1: Den inneren Zweifler in dir bekämpfen

Wir alle haben ihn alle tief in uns: den inneren Zweifler: Du hast schon alles versucht und das Resultat ist trotzdem nicht befriedigend. In diesem Fall fängst du an, an dir und deiner Mission zu zweifeln. Dabei kann ich dir versichern: Uns geht es in den meisten Fällen genau so. Es ist alles eine Frage der Aufmerksamkeit und der Bewertung. Wenn du dir die anderen anschaust, stellst du eine lustige Sache fest: Die Probleme, mit denen du zu kämpfen hast, sind die Probleme der ersten Welt. Desweiteren, sind es nicht nur die Probleme der ersten Welt, sondern der Top 1% der Menschen in der ersten Welt. In diesem Rahmen ist es essenziell für dich zu verstehen, dass deine Probleme die sogenannten Deluxe-Probleme sind. Jede Art der Belastung – sei es chronische Erkrankungen oder Arbeitsstress – kannst du mit Hilfe deines Bewusstseins angehen.

Alternative:

Jeder hat seinen Auftrag und schwebt auf seinem höchstem Niveau. Es ist also an der Zeit, endlich damit aufzuhören, dich ständig mit anderen zu vergleichen. Denn jeder verfolgt seine Mission. Und jeder begegnet dabei verschiedenen Herausforderungen. Nur nicht jeder spricht über seine Probleme. Vor allem in der Coaching Branche musst du schauen, wo du besser als die anderen bist, denn das zeichnet DICH als Coach aus. Denn wenn du ständig deine negativen Punkte beleuchtest und dich auf diese konzentrierst, werden sie zu deiner Realität. Das betonen wir immer wieder persönlich und in der OCA.

Schritt 2: Zeige dich!

“Je mehr du dich zeigst, desto mehr werden sich die Menschen an dich andocken”. Es wurde wissenschaftlich bewiesen, dass die Menschen, die sich ständig authentisch zeigen, mehr Follower und Interessenten haben. Dadurch können sie größeren Einfluss auf das Geschehen nehmen. Und wenn du dir eine stabile und vor allem passende Audience aufgebaut hast, ist es ein leichtes Spiel aus diesen Menschen deine Klienten zu machen. Vielleicht nicht all zu einfach, denn du musst schon etwas dafür tun – was genau das ist, zeigen wir dir zum Beispiel strukturiert und mit persönlicher Anleitung in unserem KAK-Programm. Nichtsdestotrotz, haben immer noch viele Menschen Vorbehalten und schicken zum Beispiel keine E-Mails. Dabei stützen sie sich auf die Argumentation, dass sie selbst ungern Newsletter bekommen.

Alternative:

Du kannst nicht sichtbar werden, ohne dich zu zeigen. Wir müssen der Wahrheit ins Gesicht schauen: Wir leben im Jahr 2020 und E-Mail Marketing ist aktueller denn je. Menschen öffnen E-Mails und lassen sich inspirieren. Viele sagen auch, dass sie nicht Mal all unsere E-Mails lesen, teilweise wochenlang. Und es ist ok, denn das machen wir mit Absicht. Aber ich weiß genau, dass es Menschen gibt, die unsere E-Mails lesen, ausdrucken, als Inspiration nutzen und mit dem Content ihr Business aufbauen – ohne dafür zu bezahlen. Darauf stützend, fühle ich mich dazu berufen, diese E-Mails oft zu verschicken. Denn ich weiß, dass ich damit die richtigen Menschen erreiche und sie in ihrer Transformation unterstütze.

Schritt 3: Definiere und kategorisiere deine Probleme

Je erfolgreicher du wirst, desto schwieriger wird es! Diesen Satz solltest du in dir verankern. Stell dir vor, du hast ein Online-Business und dein Ziel ist es auf 3000€ monatlich zu kommen. Die Probleme, die du auf diesem Level hast, unterscheiden sich enorm, als wenn du ein millionenschweres Unternehmen hättest. Und je mehr du wächst, desto größer werden die Herausforderungen. Doch es gibt auch gute Nachrichten, mit jedem neuen Level der Herausforderungen wächst auch dein Level an Expertise.

Schritt 4: Motiviere dich selbst

Viele denken fälschlicherweise, dass sie Motivation von außen brauchen. Das würde ich stark bezweifeln, denn aus Erfahrung kann ich sagen, dass DU die einzige Person bist, die dich motiviert. Was wir machen ist, dass wir es uns zum Ziel setzen, dich vom Punkt A zum Punkt  B in deiner Identität zu bringen. Du kannst mir hier widersprechen und sagen, wir arbeiten hauptsächlich mit Facebook Ads und Copywriting, aber das sind nur strategische Einzelheiten, die den leichtesten Schritt darstellen. Unser Hauptziel ist es primär dir beizubringen, deine Emotionen unter Kontrolle zu halten. Denn diese werden durch deine Gedanken hervorgerufen, die unterbewusst gebildet werden. Die können und dürfen wir nicht mit unseren Wachbewusstsein kontrollieren – unser Gehirn würde dabei schmelzen. In diesem Zusammenhang kontrollierst du in den 97% der Fälle nicht, was du über den Tag hinweg denkst oder fühlst. Was du aber kontrollieren kannst ist, wie du dieses Gefühl bewertest.

Wenn du herausfinden willst, wie wir diese Techniken nutzen und was der 5 Schritt ist, der dir dabei helfen wird dein Energielevel hoch zu halten, erfährst du in diesem Video:

Hast du noch Fragen oder brauchst du Unterstützung, um diese Punkte durchzuarbeiten, dich endlich so zu entwickeln, dass du jeden Tag voller Energie und Kraft  startest? Dann melde dich zu einem kostenfreien Gespräch mit uns an: TERMIN

Starte mit einem standfesten Plan ins Jahr 2020

Starte mit einem standfesten Plan ins Jahr 2020

Wir sind große Fans von Jahresplanungen und seien wir Mal ehrlich: Welcher Unternehmer macht keine Jahresplanungen? Und das ist gar nicht so verkehrt. Um in diesem Business überleben zu können, brauchst du eine Struktur und eine Disziplin in Planung. Oft bekommen wir die Frage gestellt, wie wir in der Online Coaching Akademie unsere Planung vornehmen. Heute möchte ich dir zeigen, wie ich persönlich und auch Stefanie, unsere ziele für das neue Jahr 2020 setzen.

Warum solltest du planen?

Hast du erstmal deine Jahresplanung fertig, weißt du genau, was dich erwartet. So kannst du dich darauf vorbereiten und gleich aktiv werden. Das hat auch eine gewisse Magie mit auf sich: Hast du deine Gedanken aufgeschrieben, hast du sie manifestiert. Diese Methode haben wir also auch fest in unser Klienten-auf-Klick Programm sowie in die Elitemastermind aufgenommen. Vielleicht hast du schon Mal eine Jahresplanung gemacht? Weißt du noch, wie du dich damals gefühlt hast? Ich persönlich fühle mich total inspiriert und liebe das Planen. Es gibt mir einen Fokus und eine Richtung, sodass ich weiß, wie ich bestimmte Dinge anpassen muss, um meine Ziele letztendlich zu erreichen.

Definiere deine Ziele

Deine Ziele sollten nicht nur bloße Ziele sein wie

“Wie viele Klienten möchte ich nächstes Jahr haben?”

Diese Ziele gehören zu der Sorte, die messbar und greifbar sind. Und verstehe mich nicht falsch, diese Ziele solltest du dir ebenfalls setzen. Aber du solltest dir im Klaren sein, dass auch solche Ziele Risiken bergen. Nehmen wir an, du willst durch dein auf Klienten basiertes Unternehmen, eine 5-stellige Umsatzsumme generieren. In der Praxis beobachten wir oft, dass viele unsere Klienten diese Ziele innerhalb von Wochen erreichen. Weil sie sich bereits positioniert haben und ein tolles Angebot besitzen, steigen sie sofort damit ein und haben Erfolg. Was passiert danach? Wenn dein Ziel ausschließlich monetär besetzt ist, fällst du in ein Loch. Denn hast du dir keine höheren Ziele gesetzt, sinken dementsprechend deine Motivation und dein Energielevel. Als Folge verlierst du dein Momentum und weißt nicht, was dein nächster Schritt ist. Deswegen ist es so wichtig, vorauszuplanen und ganz klar sagen wir unseren Klienten immer:

“Stelle sicher, dass du dir höhere Ziele auch gesetzt hast – sei es in der Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahresplanung.”

Was verstehen wir unter höheren Zielen? Wenn du dir überlegst, welche Person du sein willst und welche Identität du dir aneignen musst, um deine Ziele zu erreichen. Wenn es dein Ziel ist, konstant zu wachsen, dann überlege dir, welche Person du dafür werden musst. Und das können banale, kleine Dinge sein, z.B.

  • Verpflichtungen privat und auch im Business eingehen
  • Entscheidungen treffen
  • Routinen implementieren und einhalten
  • Aus deiner Komfortzone rauskommen
  • Deinen Ängsten entgegen stehen
  • Genug schlafen
  • Immer zur selben Zeit aufstehen
  • Genug zu trinken
  • Sich Zeit für Pausen zu nehmen
  • Spazieren zu gehen
  • und vieles mehr

Wenn du verstanden hast ,dass du als Unternehmerin Verantwortung trägst, werden höhere Ziele relevant. Und diese Verantwortung trägst du nicht nur für dich und dein Business, sondern auch für deine Klienten und die Menschen da draußen. In diesem Kontext ist es deine Aufgabe, dich zu zeigen und die Menschen zu unterstützen, die dich brauchen. Somit leistest du deinen Beitrag, der die Essenz deiner Verantwortung darstellt. In diesem Video gehe ich nochmal auf einige Punkte dieses Artikels ein und wir legen die Planung deines Jahres auseinander. Erfahre auch, wie es anderen Coaches und Unternehmern bei diesem Thema geht.

Dein Aktionsplan

Lass uns deine Situation anschauen und ich würde dich bitten, an dieser Stelle einige Fragen für dich selbst zu beantworten.

  1. Hast du das Jahr 2020 bereits geplant? (“Ja oder Nein” Frage)
  2. Was steht auf deiner Agenda? Wie ist dein Plan?
  3. Was ist dein größtes Ziel für 2020?

Mit dem Beantworten dieser Fragen kreierst du eine Art Verantwortlichkeit und das ist mega kraftvoll. Ebenfalls gehört es zu deiner Verantwortung, Unterstützung zu holen, wenn du das alles alleine nicht schaffst. Wir waren selbst einst die größten Prokrastnationsfans und wissen, wie schwer es ist, seine Time zu managen und effektiv Ziele zu setzen UND diese auch zu erreichen.

Was machst du also als Nächstes?

Wenn du dich fragst, wie wir und unsere Klienten unseren Plan für das Neue Jahr strukturieren und umsetzen, dann gibt es eine einfache Antwort darauf. Das alles basiert auf einem Set aus Strategien, Energien und Strukturen, die modellierbar sind. Unsere Klienten benutzen diese Anleitungen und skalieren ihr Business in einer unglaublichen Geschwindigkeit. Gleichzeitig haben sie genug Zeit die Welt zu bereisen und ihr Leben mit ihrer Familie und ihren Liebsten zu genießen. 

Du weißt ja: immenses Businesswachstum und die richtige Planung passieren nicht von allein. Du brauchst dafür professionelle Begleitung. Wir haben Klienten auf der ganzen Welt geholfen, ihr Business 6- und 7-stellig werden zu lassen. Um zu sehen, ob wir das Gleiche für dich tun können, gehe zu KlientenaufKlick.com, buche dir einen Termin und lass uns sprechen!

Kennst du deine Zahlen?

Kennst du deine Zahlen?

Als Unternehmerin, Entrepreneur, Coach oder Businessgründerin, musst du ständig Entscheidungen treffen. Wenn du überlegst, wie dieser Prozess vor sich geht, wie triffst du deine Entscheidungen? Worauf basieren sie?

Unterschied zwischen Fakten und Wahrheit

Fakten ist das, was Bestand hat und du kannst sie nur abrufen, wenn du deine Zahlen kennst. Du stößt auf Fakten, wenn du weißt, was deine Ziele sind und wie du sie erreichst. In unserer Online Coaching Akademie nutzen wir dafür die Methode des umgekehrten Denkens. Wir gucken erstmal: Was ist unser Ziel? Nehmen wir ein Beispiel: Dein Ziel ist es monatlich 50.000€ zu generieren. 

In diesem Fall würden wir prüfen, was du brauchst, um dahin zu kommen. Aber wir gehen zurück und fangen mit deinem Ziel an: 50.000€ Umsatz.  Wie viele neue Klienten brauchst du also dafür?

Fakten sind Zahlen – Wahrheit ist, was du daraus machst

Wie viele neue Klienten brauchst du also, um diese Summe zu generieren. Erstmal musst du gucken, wie teuer dein Angebot ist. Die Investition für deine Klienten in diesem Fall wäre beispielsweise 5000€ (um das Rechnen übersichtlich zu halten). Das heißt, du brauchst 10 neue Klienten jeden Monat, um auf 50.000€ Umsatz zu kommen. Was brauchst du jetzt, um diese 10 neue Klienten einzubuchen? Bei einer Quote von 20-35% ergibt sich, dass du mit 50 Leuten oder Interessenten monatlich sprechen musst. Du brauchst also 50 Gesprächsbuchungen bzw. Anmeldungen im Monat. Du siehst, wie wir uns strukturell zurückbewegen:

Umsatz –> Klienten –> Gesprächsbuchungen

Wie viele neue Kontakte brauchst du also, um auf 50 Gesprächsanmeldungen zu kommen? Angenommen jeder 10-te Interessent bucht sich bei dir ein – du brauchst also 500 neue Kontakte im Monat. Wenn du diese Zahlen kennst, kennst du die Fakten. Das hilft dir jetzt nicht unbedingt deine Ziele zu erreichen, aber diese zu definieren gibt dir eine starke Basis für das weitere Vorgehen.

Messen, Zahlen und einfache Mathematik

Da du deine Zahlen kennst und deine Ziele definiert hast, ist der nächste Schritt deine Zahlen zu messen. Was machst du also jeden Tag, jede Woche und jeden Monat? Wenn du deine Ziele kennst, kannst du diese in eine Rechnung runter brechen. Du weißt, dass du 500 Neukontakte im Monat brauchst – wie viele sind es dann in einer Woche? Das sind 125 Kontakte die Woche. Was musst du also tun, um diese Kontakte zu generieren? In unserer Online Coaching Akademie wenden wir eine Mischung aus organischem, hyperorganischem und bezahltem Traffic an. Du kannst unterschwellig mit bezahlter Werbung wachsen, du kannst aber auch mit rein organischem Traffic wachsen. Wir hatten bereits Fälle, wo unsere Klienten keine einzige Anzeige geschaltet haben und ihr Angebot noch nicht klar stand, die aber einen Umsatz zwischen 10.000€ und 20.000€ eingespielt haben. Und das rein organisch.

Deine Wahrheit basiert auf Erfahrungen, die du gemacht hast

Was sind Erfahrungen? Erfahrungen ist nichts anderes als Emotionen, die wir mit einem bestimmten Event verbinden. Wenn du zum Beispiel kein Geld auf deinem Konto hattest oder dir versprochen hast, dich ab morgen gesund zu ernähren und es nicht eingehalten hast – das alles sind Emotionen gekoppelt mit einem bestimmten Event. Daher ist deine Wahrheit die Verbindung von den von dir erlebten Sachen und deinen Emotionen. Diese Emotionen entsprechen jedoch nicht der Realität, sondern sind subjektiver Natur. In diesem Kontext, unterscheiden sich die Fakten so sehr von der Wahrheit, dass sie zu deinem Leitschild werden. Du musst dich also nach Fakten entscheiden und diene persönliche Perspektive, die emotional bedingt ist, ablegen.

In diesem Video erzähle ich ausführlich, wie wir in der Online Coaching Akademie vorgehen, worauf der Unterschied zwischen Wahrheit und Fakten basiert und auch wie du dieses System in dein Business implementieren kannst.

Unternehmer oder Amateur?

Unternehmer oder Amateur?

Oft stellen wir uns als Unternehmerinnen die Frage, in welchem Spektrum wir uns befinden. Und nicht nur für uns ist es eine wichtige Frage – es ist ebenfalls ein konstantes Thema in unserer Zielgruppe. Diese Frage und ihre Bedeutung wollen wir heute auseinander nehmen. In welchem Spektrum befindest DU dich?

Bist du eine Unternehmerin oder bist du ein Amateur?

Oft sehen wir uns in einer Rolle und so präsentieren wir uns auch. Wir zeigen uns dementsprechend unseren Kollegen, unseren Klienten und unserem Team. Wir selbst mussten die Rolle der Angestellten, der Coaches, der Beraterinnen für XY, ablegen. So hat uns der Wechsel der Identität zu der neuen Rolle als Unternehmerinnen geführt. Dieser Schritt war relevant für uns, um auf diesem Markt zu überleben.

Viele unserer Klienten sind dazu ausgebildet Menschen zu helfen und sie an ihre Ziele zu führen. Das ist ebenfalls unsere Mission, der wir täglich folgen. Aus Erfahrung kann ich also sagen, dass es sehr schwer ist, sich als Unternehmerin wahrzunehmen. Bereiche wie Marketing und Sales sind uns fremd, denn wir haben diese nicht in unserer klassischen Ausbildung gelernt. Viele unsere Klienten sagen das, was wir damals auch gedacht haben:

Ich möchte nur eins machen und das ist, was ich am besten kann – coachen

So lange du dich nicht als ein ganzheitliches Unternehmen ansiehst, welches Marketing betreibt und auch verkauft, wirst du dich als Coach, als Mensch und als Unternehmer nicht entwickeln können. Wenn diese Komponenten nicht vorhanden sind, kannst du nicht coachen. Und das ist einer der gravierendsten Fehler, den unsere Interessenten machen: Sie denken sie setzen eine Website auf und damit ist es getan. Leider ist es nicht so einfach. Du kannst 10.000€ für deine Website ausgeben, aber wenn du dich nicht zeigst, dann wird die Kommunikation mit deiner Zielgruppe dir niemals gelingen.

“Marketing ist nichts anderes als die Kommunikation mit deiner Zielgruppe”

Es ist also eine gezielte, vordefinierte Kommunikation mit deiner Zielgruppe. Stell dir vor du bist auf einem Networking Event und hast eine ganz schicke Visitenkarten mit. Jedoch sprichst du mit niemandem. Warum sollte jemand zu dir kommen und dich nach deiner Visitenkarte fragen? Das lässt sich genau so auf dein Business übertragen.

Dein Marketing

Mit Marketing verhält es sich genau so. Es ist nichts anderes als die Kommunikation. Wenn du also kein Marketing betreibst, brichst du die Kommunikation zu deinen Zielgruppen ab. Die Lösung in diesem Fall, zu der viele Coaches greifen, ist ihr Marketing outzusourcen. Sie finden eine Agentur, die die Marketingarbeit für sie übernimmt und das Problem scheint gelöst zu sein. Doch das Problem mit der Agenturarbeit ist, dass sie die Schmerzen deiner Zielgruppen nicht kennen. Denn diesen Schmerz muss man verstehen, um dein Marketing so zu gestalten, dass

a) Du dich als Experte positionierst, der diesen Schmerz beheben kann

und

b) du deine Zielgruppe besser kennst, als sie selbst

So kannst du dich auch von den anderen in deinem Feld unterscheiden – in dem du ganz einfach mit deiner Zielgruppe kommunizierst und ihnen zeugst, dass du die Lösung für ihr Problem hast. Um das zu tun, musst du dich zeigen. Heute haben wir die besten Voraussetzungen dafür, denn noch nie war es so einfach, sich als Unternehmer aufzustellen, wie heute.

Wie das genau abläuft und worauf du dabei achten musst, erfährst du in dem nachfolgenden Video.

Hast du noch Fragen oder brauchst du Unterstützung, um diese Punkte durchzuarbeiten, dich endlich als Unternehmer/in wahrzunehmen und dein Business so zu skalieren, um dir das erwünschte Einkommen zu generieren? Dann melde dich zu einem kostenfreien Gespräch mit uns an: TERMIN

Der schnelle Weg zur perfekten Positionierung

Der schnelle Weg zur perfekten Positionierung

Oft kommt es vor, dass wir Klienten kennen lernen, die ein tolles Angebot haben. Aber ihre Programme oder Services werden einfach nicht gebucht. Dann fangen wir an, uns ihr Angebot anzuschauen und auseinander zu nehmen. Meistens ist das Problem in dem Fundament, und zwar in der Positionierung. Die andere Gruppe unserer Klienten sind diejenigen, die sich noch gar nicht Gedanken um ihre Positionierung gemacht haben oder noch kein Angebot haben.

Was ist also der schnelle Weg zur perfekten Positionierung?

Leider höre ich immer wieder Geschichten von erstklassigen Experten, die sich Wochen, Monate, teilweise sogar Jahre lang mit der perfekten Positionierung auseinander setzen. Sie hängen an der Klausel “Sei selbst deine Zielgruppe” oder daran, wie sehr das Angebot auf dem Markt gebraucht wird. Auch wenn das entscheidende Punkte sind, gehe ich in unserem Video auf 3 markante Fehler ein, die deinen Erfolg blockieren.

Wünschst du dir Begleitung bei der Positionierung und dem Skalieren deines Business? Dann lass uns sprechen. Wir schauen uns im Detail an, wie du dich positioniert hast und mit welcher Botschaft du an deine Zielgruppe heran trittst. Wir prüfen welches Potential deine bisherige Strategie hat und wie sie optimiert werden kann. Bewirb dich hier für ein unverbindliches, kostenfreies Gespräch: https://sbll.iljmp.com/1/zyeav

Warum du immer noch nicht deine Ziele erreichst…

Warum du immer noch nicht deine Ziele erreichst…

Wer kennt das nicht: Du setzt dir ein Ziel, machst einen Plan und los geht´s. Du machst ganz viele Sachen und bist immer beschäftigt, doch so ganz klappen will es nicht. Dabei hast du das Gefühl, alles richtig zu machen. Warum in aller Welt erreichst du also noch immer nicht deine Ziele???Woran liegt das?

Was ist das Geheimnis?

Oft arbeitet das System kontraproduktiv – du sagst also, ich möchte das erreichen und tust noch mehr, aber entfernst dich immer weiter vom Ziel. Über die Lösung hast du bereits nachgedacht und das ist bereits der erste Schritt zur Lösung deines Problems. Dir ist klar, dass sich irgendetwas verändern muss. Verändere deine Umgebung, füge Leute in dein Leben ein, die es bereichern. Wir nennen es Ergänzung.

Ergänzung findet auf 3 unterschiedlichen Ebenen statt: auf der physischen, mentalen, und der Ebene deiner Fähigkeiten. Was bedeuten die einzelnen Ebenen und was hat das mit dem Erreichen deiner Ziele zu tun?

1. Physische Ebene

Wenn du auf deiner physischen Ebene, also körperlich, etwas verändern willst, erfordert es Arbeit. Das ist biologisch bewiesen und du selbst weiß auch, wie schwer es ist 10 kg abzunehmen. Was hat also deine Fitness mit dem Erreichen deiner Ziele zu tun. Wenn du dir zum Beispiel als Ziel setzt, 10 kg abzunehmen, dann bringt es nichts, wenn du 1 Mal ins Fitnessstudio gehst, Du musst die Sache konsequent durchziehen und regulär zum Sport gehen. Das erfordert Geduld und Ausdauer, und je öfter du zum Sport gehst, desto besser wirst du. Und im Nu hast du die 10 kg abgenommen. Genau so ist es auch mit anderen Zielen, die du dir im Leben setzt: Bleib dran und gib nicht auf.

Eine andere wichtige Parallele ist wenn dir beim Sport etwas plötzlich leicht fällt. Es ist ein tolles Gefühl und du bist kurz davor, die 10 kg abzunehmen – nur noch 3 kg und dann hast du dein Ziel erreicht. Vielleicht fängst du an, öfters ins Fitnessstudio zu gehen, weil du keine Resultate plötzlich siehst. Die Daumenregel dabei lautet: alles was dir leicht fällt, wird keine Veränderung bringen. Du musst aus deiner Komfortzone rauskommen, nur so wirst du lernen und schließlich auch dein Ziel erreichen. Wenn du zum Beispiel bis jetzt mit 3 kg-schweren Gewichten trainiert hast und es für dich nicht mehr schwer ist, diese zu heben, musst du auf 5kg-schwere Gewichte umsteigen. Nur so kannst du auf das nächste Level kommen und die restlichen 3kg verlieren.

2. Mentale Ebene

Auf der mentalen Ebene kannst du die Veränderungen mit verschiedene Techniken herbeiführen. Als effektivste bis jetzt  hat sich die Methode der Morgenformel erwiesen. Wir in der “Online Coaching Aakademie” machen sie selbst täglich, unser Team macht das und alle unsere Klienten haben sie ebenfalls in ihr Leben implementiert. Was ist die Morgenformula? Das ist die Visualisierung der Identität, die du werden musst, um deine Ziele zu erreichen. Nachdem du dir diese visualisiert hast, schreibst du diese auf. Das kann zum Beispiel so lauten:

“Ich bin eine starke, führende Expertin.”

Überleg dir, wer du wirklich sein willst, sodass nicht nur du glücklich bist, sondern auch deine Umgebung von deinen Fähigkeiten profitiert. Diese Morgenformel lesen wir täglich, gleich nach dem Aufstehen vor. Noch wichtiger, als diese bloß vorzulesen, ist zu versuchen dich so zu fühlen, wie du dich beim Erreichen deiner Ziele fühlen würdest. So versetzt du dein Mindset bereits in den Gewinner-Zustand.

3. Ebene deiner Fähigkeiten

Auf der Ebene der Fähigkeiten kannst du ebenfalls einiges verändern, um dein Ziel endlich zu erreichen. Stell dir also die Frage:

“Wie kann ich meine Fähigkeiten so optimieren, dass ich meine Ziele erreiche?”

In der Online Coaching Akademie haben wir unsere eigene Methode der Infodiät eingeführt, damit wir selbst und unsere Klienten unsere Ziele nicht aus den Augen verlieren und diese auch erreichen. Eine Infodiät bedeutet also nicht abspecken und einen Cut an Informationen machen, die wir konsumieren, sondern nachprüfen, wo der Fokus hingeht und diese Informationen konsumieren wir dementsprechend. Die Daumenregel hier ist:

“Das worauf du dich fokussierst, konsumierst du auch”

Wenn du dich zum Beispiel im Bereich von Marketing verbessern willst, dann sollten 70% aller Informationen, die du konsumierst, aus diesem Bereich sein. Dabei ist es ganz wichtig, die Balance zu finden. Wenn du also nur noch Bücher aus diesem Bereich liest und dich nicht mehr in anderen Bereichen informierst oder weiterentwickelst, dann arbeitet es kontraproduktiv. Achte also immer darauf, dass du in dem Bereich, in dem du dir ein Ziel gesetzt hast, immer etwas mehr auskennst, als in anderen Bereichen.

In diesem kurzen Video verraten wir dir, wie du nach dem Bearbeiten der Theorie, dann auch in der Praxis deine Ziele erreichen kannst und erzählen, wie wir das machen. Was kannst du heute umsetzten , um deine Ziele tatsächlich zu erreichen, OHNE zusätzliche Dinge in dein Leben hinzuzufügen? (vielleicht bist du sogar überrascht, dass es fast das Gegenteil davon ist) 

Willst du auf das nächste Level und deine langfristigen Ziele verwirklichen? Wir laden dich zu einem persönlichen, kostenfreien Strategiegespräch ein, in dem wir prüfen, was du machen musst (oder halt auch sein lassen darfst), um deine Ziele zu erreichen.

Buche dir hier deinen Termin: https://sbll.iljmp.com/1/hcygn