Warum du mit einem kostenfreien Gespräch arbeiten solltest

Persönliche Gespräche mit deinen potentiellen Klienten sind eine wertvolle Methode, um Buchungen für dein Coaching Angebot zu bekommen. Wenn du hochpreisig arbeitest (€2000-€20000), braucht es für gewöhnlich ein persönliches Gespräch im Vorfeld, um Klienten in dein Programm oder dein Event einzubuchen.
Im Allgemeinen werden diese Gespräche auch als Verkaufsgespräche bezeichnet und üblicherweise als kostenfreie Strategietalks, Erstgespräche oder Klärungsgespräch benannt. Sie stellen eine Möglichkeit dar, sich mit dem Klienten zu verbinden, ihren Schmerz zu verstehen und zu hören, was sie wollen und brauchen. An dieser Stelle kannst du direkt dein Angebot platzieren, das auf diese Bedürfnisse zugeschnitten ist und deinen Interessenten auch direkt am Telefon in dein Angebot einbuchen.

Wieso du ein Gesprächsskript brauchst, um die Buchung abzuschließen

Ein Gesprächsskript ist ein wertvolles Tool für Coaches. Es hilft dir den roten Faden während des Gespräches beizubehalten und dich auf deine Arbeit zu fokussieren. Wie in einem therapeutischen Manual gehst du Schritt für Schritt durch den Leitfaden und klärst die größten Schmerzpunkte deiner Leute, wohin sie eigentlich wollen und was sie daran hindert, allein dorthin zu gelangen. Gerade wenn es zum Schluss des Gespräches kommt, sind sich viele Coaches unsicher. Soll das Gespräch ein offenes Ende haben? Wird der Interessent nach Hause geschickt und er meldet sich, wenn er gecoacht werden will?
Wir haben in der Online Coaching Akademie verschiedene Methoden auf dem deutschen Markt im Bereich Persönlichkeitsentwicklung getestet. Wir können ein klares NEIN empfehlen.
Unsere Empfehlung ist, auf eine Entscheidungsfindung hin zu arbeiten. Auch wenn sich der Klient gegen eine persönliche Begleitung entscheidet, ist es doch eine Entscheidung!
Am Ende eines persönlichen Gesprächs stellst du dein Angebot vor und unterstützt ihn, unmittelbar eine Entscheidung zu treffen. Das ist wichtig, weil du im Gespräch die Schmerzpunkte herausgearbeitet hast und auch auf Herausforderungen eingegangen bist. Du hast deinen Interessenten unterstützt den Sollzustand zu beleuchten und nun fehlt ihm nur noch der Plan, wie er vom Ist- zum Sollzustand kommt.

Wieso es deine Pflicht ist, auch Verkaufen zu können

Durch deine Expertise unterstützt du ihn bei diesen Schritten. Wenn der Interessent nicht dein Angebot in Anspruch nimmt, wird er womöglich nicht sein gewünschtes Ziel erreichen. Es ist quasi unterlassene Hilfeleistung, wenn du an dieser Stelle nicht auf eine Entscheidungsfindung hinarbeitest. Wenn es deine Mission ist, Menschen da draußen zu helfen, dann musst du auch lernen zu verkaufen. Dass du eine einzigartige Expertise in deinem Fachgebiet hast, ist natürlich Voraussetzung. Aber von nichts Anderem gehen wir aus.

Ein Gesprächsskript sorgt für Sicherheit

Ein Gesprächsskript hilft dir, Konsistenz über die Gespräche hinweg zu erlangen. So kannst du einen Maßstab aufstellen, deinen Erfolg messen und auch deine Gespräche mit der Zeit verbessern. Sie stellen auch sicher, dass das Gespräch alle wesentlichen Elemente beinhaltet. Du bekommst ebenso Sicherheit bei Fragen und Einwänden zu deinem Angebot.

Das optimale Gesprächsskript für das Coaching Business

Als Coach hast du wahrscheinlich schon probiert “Gratis Coaching Stunden” anzubieten oder hast auch schon mit kostenfreien Erstgesprächen versucht deinen Klienten zu helfen.
Das klingt zwar so ähnlich wie ein kostenfreies Gespräch, aber unglücklicherweise haben sie nicht so einen Effekt. Beim Klienten tritt oft eine Art “Sättigungszustand” ein. Er hat das Gefühl, damit kommt er schon mal einen Schritt weiter, ohne sich professionelle Hilfe zu holen. Es führt leider viel oft dazu, dass der Interessent eine großartige Zeit hat, aber nicht in Aktion kommt. Es verstreichen ein paar Wochen und obwohl er wohlgemut aus dem Gespräch gegangen ist, bleibt bei ihm zurück: “Der Coach konnte mit auch nicht weiterhelfen!” Denn es genügt nicht, ein paar erhellende Momente zu haben und sein Problem theoretisch verstanden zu haben…
Die neuen Erkenntnisse und Verhaltensweisen müssen auch in den Alltag transferiert werden und das ist eine Arbeit, die der Klient alleine machen muss. Jedoch ist es viel effizienter einen Coach an seiner Seite zu haben und in einer Gruppe von Gleichgesinnten zu sein, die den gleichen Weg gehen.

Kann man während eines persönlichen Gespräches mit einem Interessenten auch coachen?

Ja – aber nur, wenn du ihn zur besten Entscheidung hinführst, nämlich sich nach vorn zu bewegen und mit dir zu arbeiten. Vorausgesetzt, er ist qualifiziert dafür, das wiederum solltest du schon vor dem Gespräch durch einen Fragebogen geklärt haben.
Im Bereich Persönlichkeitsentwicklung kann es manchmal für deine Leute schwer zu fassen sein, was du eigentlich genau für sie tun kannst. Verwendest du ein effektives Gesprächsskript, welches eine Agenda hat und die Ziele und Herausforderungen deiner Interessenten durchgeht, kommst du auch gezielt zum wichtigsten Punkt: wobei sie genau deine Hilfe brauchen.
Wenn du Hochpreis Coaching Angebote, Online Programme oder Events verkaufen möchtest, sind Telefongespräche die effizienteste Methode, weil sie schnell, günstig und einfach in dein Coaching Business zu implementieren sind. Sie schaffen eine starke Verbindung zum Klienten und sie machen es dir einfach, dein Gespräch zu strukturieren und deinen Verkaufsprozess zu kontrollieren.

Suchst du nach Unterstützung, um ein Hochpreis Angebot in dein Coaching Business zu implementieren und erfolgreich Buchungen zu bekommen?

Bewirb dich für eines unserer kostenfreien Strategiegespräche. Wir klären,

  • Wie du dein erfolgreich anbietest und verkaufst
  • Was dich bislang abhält erfolgreich hochpreisig zu arbeiten
  • Welches deine nächsten Schritte sind

Bewirb dich für einen Spot in unserem Strategiegespräch hier >>>

 

Jetzt Termin sichern