Das Internet ist mittlerweile voll mit Anleitungen zur Business Organisation, Arbeitsorganisation und Zeitmanagement. So weit so gut. Aber wie integrierst DU all die Infos und Ratschläge in DEINEM speziellen Fall?

Organisation im Alltag

Wir sprechen öfter über die Organisation unseres Arbeitsalltages und bekommen immer wieder Anffragen. Welche Bücher  sollten gelesen werden? Welche Organisationssysteme sind die besten und wo wir gleich dabei sind, wie bringe ich Ordnung in meinen Alltag? Alles hängt zusammen und dein Wohnzimmer sagt häufig mehr über dein Business aus als deine Selbstauskunft. Wir werden heute darüber sprechen, wie du Pioritäten setzt, um dein Coaching Business zu skalieren.

Ein großes Thema bei der Priorisierung sind Live-Coachings und Live-Events. Natürlich will sie keiner missen, aber die meisten wollen sie reduzieren. Wenn dein Business schon an die 10.000 Euro bringt und du jetzt einfach mehr Zeit für dich haben willst, zeitgleich deine Einnahmen vervielfachen willst, dann lese weiter.

Strategische Aufgabenaufteilung

Wie können all die To dos im Alltag priorisiert werden? Wir sehen immer wieder, wie die Aufgaben nach Dringlichkeit oder Wichtigkeit aufgeteilt werden. Aus unserer Sicht ist es viel wichtiger, dass du einkommensrelevante und einkommensirrelevante Aufgaben unterscheidest. Der erste Schritt ist deine Aufgaben aufzuteilen und die einkommensrelevanten zuerst zu machen. Der zweite Schritt ist, deine Gründe zu kennen und zu wissen, warum du was machst. Denn häufig sind die einkommensrelevanten Aufgaben etwas, was du am liebsten ganz nach hinten schieben willst.

  • Dich mit einer Videobotschaft zu zeigen
  • Eine E-Mail mit dem Aufruf zum Gespräch an deine Interessenten senden
  • Bezahlte Anzeigen schalten
  • Andere Kollegen anschreiben und um Zusammenarbeit bitten
  • Gesprächsführung im Call optimieren
  • Hinschauen, warum es dir schwer fällt, den Preis zu nennen oder die Menschen gezielt einzubuchen

Das Problem mit dem Priorisieren ist nicht das fehlende Wissen. Das größte Problem ist, dass du die einkommensrelevanten Dinge nicht gern machst. Dahinter stecken Zweifel, Befürchtungen und (auch wenn du es nicht wahrhaben willst) Angst. Denn hinter jedem Sicherheitsdenken steckt im Grunde genommen Angst.

Wenn du denkst, du musst das Geld für Business Coaching im Vorfeld verdienen, heißt es du bist dir unsicher, ob du es schaffst. Willst du lieber erst erfolgreich sein, um dir selbst zu beweisen, dass es klappt, dann glaubst du eigentlich nicht wirklich daran. Wenn du an dich glaubst, dann riskierst du etwas, aber du WEISST, dass du es schaffen wirst. Es ist kein Hoffen und kein Probieren mehr. Es ist der tiefe Glauben, dass du es kannst.

Prioritäten setzen

Genau das ist das Kernproblem mit dem Priorisierung. Du scheust dich, Dinge zu tun, die dich herausfordern. Außerhalb der Komfortzone liegt das “nach draußen” gehen, das “sichtbar werden” und “kontinuierlich dranbleiben. Lass uns anschauen, was meistens hinter dem Problem des “unorganisiert seins” liegt.

Höchstwahrscheinlich machst du viel, bist permanent beschäftigt, aber nicht produktiv. Vielleicht denkst du: “Wenn ich einen Livestream mache, kommt womöglich keiner. Wenn Leute kommen, mögen sie es wahrscheinlich nicht. Wenn sie es mögen, buchen sie sich kein Gespräch. Falls sie ein Gespräch buchen, kaufen sie mein Programm nicht. Falls sie mein Programm kaufen, sind sie im schlimmsten Fall unzufrieden. Sie könnten anderen von mir erzählen und mein Ruf ist hin.”

Statusverlust ist die größte Strafe der Neuzeit. Erledige was zu erledigen ist. Analysiere dein Business!

Lass uns über deine Business Organisation sprechen. Wir schauen uns an, was du gezielt optimieren kannst und wie du einkommensrelevante Maßnahmen unterscheidest und erledigst bekommst. Wir planen deine nächsten Schritte für mehr Klienten und das Erreichen deiner Ziele: https://sbll.iljmp.com/1/eykpl